Kartoffel-Gemüsepfanne mit Camembert

Diese Kartoffel-Gemüsepfanne ist raffiniert mit frischen Kräutern abgeschmeckt. Ein tolles fleischloses Gericht für jede Party oder eine ideale Beilage zum Grillen.

Rezept für 4 – 5 Personen

1,5 Kg sehr kleine Salatkartoffeln
250 g geschälte junge Karotten, gewaschen und in Scheiben geschnitten
250 g Staudensellerie, gewaschen und in 1 cm Streifen geschnitten
250 g Lauch, gewaschen und in 1 cm Ringe geschnitten 
250 g dünne Bohnen, frisch, geputzt und gewaschen oder tk 
200 g roter Paprika in Streifen geschnitten
400 g Camembert in 1 cm Würfel geschnitten
250 g Cocktailtomaten gewaschen und halbiert
3 El Olivenöl
Etwas frischer Thymian und Rosmarin nach Geschmack, grob gehackt
1 Bund Basilikum, grob geschnitten
etwas Blattpetersilie, grob gehackt
Salz und Pfeffer, etwas Muskat, Kümmel

Zubereitung

Die Kartoffeln in Salzwasser mit etwas Kümmel garkochen, schälen und abkühlen lassen.

Das Gemüse (außer Paprika) getrennt in Salzwasser 3-5 Minuten blanchieren, so dass es noch Biss hat und anschließend in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
Das Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln nach und nach goldbraun anbraten und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.
Nun abwechselnd die Kartoffeln, das Gemüse und den Camembert in eine Auflaufform schichten, mit Salz, Pfeffer und den frischen Kräutern jede Schicht abschmecken und im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad 25 – 30 Minuten erwärmen, so dass der Käse verläuft.

Als Beilage zum Grillen reicht das oben angegebene Rezept für 8-10 Personen.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...
Categories: Uncategorized

Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

Leave a Reply

Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

Your email address will not be published. Required fields are signed with *

*
*