Spargel- Hähnchentopf


Bei diesem Rezept Spargel – Hähnchentopf, handelt es sich um eine Rezeptidee für ein Eintopfgericht für die ganze Familie.
Dabei braucht man für die Spargeleinlage nicht den teuren Spargel, sondern kann dabei auf
den preiswerteren Suppenspargel, Bruchspargel oder auf die auf Wochenmärkten angebotenen, knackig frischen Spargelköpfe zurück greifen.


Nährwertangaben:Zutaten: für 4 Personen
Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Spargel – Hähnchentopf ca. 520 kcal und ca. 20 g Fett
  • Ca. 600 g Süßkartoffeln (Batate)
  • oder Kartoffeln
  • 1000 g weißen Spargel
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Butter (30 g)
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1000 ml Brühe
  • 100 ml trockener Weiswein
  • 200 ml Milch 1,5 % Fett
  • 2 TL Speisestärke (20 g)
  • Salz und Pfeffer
  • 100 ml Schlagsahne
  • Außerdem:
  • Zwei Hähnchenschnitzel
  • 1 – 2 EL Öl zum Braten
  • Zum Bestreuen:
  • Frischen Kerbel oder Petersilie

  • Zubereitung:


    Für die Zubereitung zuerst die Süßkartoffeln, oder wenn man diese nicht bekommt, normale Kartoffeln schälen, in kleinere Würfel schneiden.
    Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden.
    Spargel in kaltem Wasser waschen, schälen, anschließend die Spargelköpfe abschneiden und für später zur Seite legen.
    Die restlichen Spargelstangen in etwa 2 – 3 cm lange Stückchen schneiden.
    Butter in einem größeren Kochtopf schmelzen, Schalotten und Kartoffelwürfeln sanft darin anschmoren.
    Mit der Brühe ablöschen, getrocknete Kräuter der Provence Mischung unterrühren und einmal aufkochen, danach die Süßkartoffeln mit einem Kochdeckel zugedeckt, etwa 6 Minuten kochen lassen.
    Bei Verwendung von Kartoffeln, diese ca. 10 Minuten kochen.

    Die Spargelstücke und den Weiswein mit in den Topf geben, erneut aufkochen, danach den Spargeleintopf noch
    ca. 10 Minuten weiter kochen lassen (kosten).

    Die Speisestärke in der kalten Milch klumpenfrei auflösen und den Spargeleintopf damit binden.

    Danach das Eintopfgericht erneut aufkochen und zuletzt nach persönlichem Geschmack mit Salz und Pfeffer abwürzen.

    Zwei zuvor mit Salz und Pfeffer gewürzte
    Hähnchen- oder Putenschnitzel in einer Pfanne in etwas Öl auf beiden Seiten durchbraten.
    Anschließend in beliebig große Streifen oder Würfel schneiden.
    Den Eintopf kurz vor dem Servieren erhitzen, mit Schlagsahne verfeinern, die Geflügelstückchen, den fein geschnittenen Kerbel oder Petersilie darüber streuen und zu Tisch bringen.
    Dazu kann man als weitere Beilage noch Baguette, Brötchen oder Brot servieren.


    No votes yet.
    Please wait...

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *