Schwäbische Quarkküchlein


Dieses Rezept für schwäbische Quarkküchlein, sind kleine Pfannenkuchen mit einem hohen Anteil an Magerquark und fast keinem Zucker, weshalb diese Süßspeise auch für Diabetiker geeignet ist.
Nach dem Backen werden sie, je nach persönlichem Geschmack, mit einem Gemisch aus Zucker/Zimt bestreut und entweder als Dessert oder als kleine Süßspeise zusammen mit Apfelmus oder einem beliebigen Kompott, serviert.


Nährwertangaben:Zutaten: für 30 Stück
Bei 30 schwäbischen Quarkküchlein, hat 1 Stück ohne Zucker/Zimt, ca. 37 kcal und 2 g Fett
  • Für den Teig:
  • 250 g Quark (Magerstufe)
  • 3 Eier
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1 – 2 Päckchen Vanillezucker
  • 8 – 10 EL Mehl (ca. 100 g)
  • Zum Ausbacken:
  • 2 – 3 EL Butterschmalz (ca. 40 g)
  • oder ersatzweise Margarine
  • Zum Bestreuen:
  • Zucker mit Zimt gemischt

  • Zubereitung:


    Für die Zubereitung den Quark in eine Schüssel umfüllen.
    Drei Eier, Salz und Vanillezucker hinzu geben und mit einem Schneebesen (keinen elektrischen Handmixer) zu einer cremigen Masse verrühren.
    Nun mit einem EL soviel Mehl hinzu geben und weiterrühren, bis ein etwas dicklicher Pfannkuchenteig entstanden ist, welcher nicht zu dünn vom Löffel abläuft, sondern später in der Pfanne etwas standfest sein sollte.
    Den Teig für die Quarkküchle zunächst noch für etwa 20 Minuten in der Küche stehen lassen, damit das Mehl etwas Zeit zum Nachquellen bekommt.
    1 EL Butterschmalz in eine beschichtete Bratpfanne geben und erhitzen.
    Mit einem EL etwa 4 – 5 kleinere Küchlein, in etwas Abstand zueinander, nebeneinander in die Pfanne setzen, dabei die Heizstufe von der Herdplatte rechtzeitig etwas zurück drehen und die Quarkküchlein zunächst auf der einen Seite hellbraun anbraten.
    Die Küchlein mit einem schmalen Pfannenwender oder einer Palette wenden, die zweite Seite ebenfalls langsam durchbraten lassen.
    Auf eine vorgewärmte Platte legen, mit Alufolie abdecken, bis alle Quarkküchlein fertig gebacken sind.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Süßspeisen

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *