Quark – Blätterteig



Nährwertangaben:Zutaten: für 2 Personen
100 g Quark-Blätterteig (stark die Hälfte vom Ganzen Teig) haben ca. 330 kcal
und ca. 20.5 g Fett
  • 100 g Mehl
  • 1 Messerspitze voll Salz
  • 80 g Quark (Magerstufe)
  • 60 g kalte Butter

  • Zubereitung:


    Dieses Rezept für einen Quark – Blätterteig ist zwar in der Zeit etwas, aber nicht im Arbeitsaufwand besonders aufwändig.
    Ich gebe hier die Zutaten für 2 Personen an, so kann man das Teigrezept beliebig für 4 oder mehr Personen verlängern.
    Wenn man sich schon diese Arbeit macht, lohnt es sich, gleich die doppelte bis dreifache Menge vom Rezept zu verarbeiten und eventuell für später, entweder für eine Woche im Kühlschrank aufzubewahren, oder für etwa 3 Monate einzufrieren.
    Blätterteig gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt im Kühlregal oder tiefgekühlt, zu kaufen.
    Hier bei diesem Rezept für Quark – Blätterteig wird ein Teil der Butter durch Quark ersetzt, somit erniedrigt sich auch der Fettgehalt vom Blätterteig.
    Außerdem gibt einem der selbst hergestellte Blätterteig ein angenehmes Gefühl, da man weiß welches Fett darin enthalten ist.
    Auch ist die Zubereitung nach Wunsch mit Weizenvollkorn – oder Dinkelmehl möglich, wobei ich in diesem Fall auf 100 g dunkles Mehl etwa 1 EL Quark mehr für die Teigzubereitung empfehlen würde.
    Die Herstellung ist sehr einfach.
    Mehl mit Salz auf einem Arbeitsbrett mischen.
    Die kalte Butter in kleinen Stückchen darauf legen.
    Das Mehl mit der Butter mit den Fingern zu Streuseln vermischen.
    Den Quark hinzu geben.
    Anschließend alles zu einem Klumpen zusammendrücken, immer wieder im restlichen Mehl wenden.
    Blätterteig sollte man nicht kneten, sondern nur soweit zusammendrücken, dass der Teig zusammenhält.
    Die noch sichtbaren, etwas größeren Butterstücken im Teig sind Absicht, sie werden später durch das mehrfache Auswellen des Teiges immer weniger und sind zuletzt ganz unter den Teig gearbeitet.
    Den schnell zusammen gedrückten Quarkblätterteig zu einem Quadrat flachdrücken, in eine Folie einschlagen und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
    Sehr gut lässt sich der Teig weiter verarbeiten, wenn man ihn schon am Abend vor der Fertigstellung des Gebäcks zubereitet und gut eingewickelt im Kühlschrank über Nacht ruhen lässt.
    Der Quark – Blätterteig sollte insgesamt viermal ausgewellt, zusammengelegt und dazwischen 30 Minuten gekühlt werden. Den Kühlvorgang kann man mit einem Trick beschleunigen, indem man den eingewickelten Teig zwischendurch für jeweils 8 – 10 Minuten in den Gefrierschrank legt.
    Für die Fertigstellung des Teiges, diesen aus dem Kühlschrank holen.
    Mit einem Wellholz etwa 3 – 4 mm dick auswellen.
    Jeweils rechts und links bis zur Mitte der Teigplatte die Teigseiten umschlagen, anschließend nochmals den Teig in der Mitte zusammenlegen. Auf diese Weise wurde der Teig dreimal übereinander gelegt.
    Erneut in eine Plastikfolie stecken und im Kühlschrank für 30 Minuten kühlen.
    Die ganze Prozedur noch dreimal wiederholen, dabei verschwinden beim Auswellen die Butterstückchen und es ergibt schon nach dem dritten Auswellen des Teiges, einen gleichmäßigen, schön elastischen Blätterteig, welchen man von mal zu mal leichter und dünner auswellen kann.
    Nach dem vierten Ausrollen des Teiges ist der Blätterteig einsatzbereit zum Backen.
    Diesen Quark – Blätterteig kann man nun für einen Kuchenboden, oder für verschiedene gefüllte Teigstückchen, verwenden.
    Er eignet sich sowohl für eine süße Füllung als auch für eine herzhafte, gut gewürzte Füllung mit Fleisch oder Käse.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Backen

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *