Mürbeteigboden mit Öl


Bei diesem Grundrezept Mürbeteigboden mit Öl wird der Mürbeteig anstatt mit Butter oder Margarine mit Öl zubereitet und zum Ausgleich der fehlenden Flüssigkeit wie bei Verwendung von Butter, dies durch die Zugabe von Wasser ersetzt und wie gewohnt zu einem glatten Mürbeteig zusammen geknetet.
Ein haushaltsüblicher EL faßt dabei durchschnittlich ca. 8 – 10 g Öl.


Nährwertangaben: Zutaten: für Backform 24 – 26 cm Durchmesser
Bei 12 Stück vom Mürbeteigboden mit Öl enthalten 1 Stück ca. 106 kcal und ca. 5,6 g Fett
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Backpulver (3 – 4 g)
  • 60 ml Öl (ca. 7 – 8 EL)
  • 3 EL heißes Wasser
  • 1 Ei Gr. M

  • Zubereitung:


    Für die Zubereitung von diesem Grundrezept Mürbeteigboden mit Öl, das Mehl in eine Rührschüssel einfüllen. Salz und Backpulver untermischen.
    Mit der Hand in der Mitte vom Mehl eine Vertiefung eindrücken.

    In einer großen Tasse das mit einem EL aus der Küchenschublade abgemessene, oder noch besser gewogene Öl mit 3 EL heißen Wasser verrühren und diese nun leicht angedickte Ölmenge in die eingedrückte Vertiefung im Mehl einfüllen.
    Das Ei darüber setzen und mit den Knethaken vom elektrischen Handmixer die Zutaten rasch zu einem krümeligen Teig verkneten.

    Die ganze Teigmasse der Schüssel entnehmen und auf einer mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit den Händen ohne allzu viel kneten, zu einem gut zusammenhaltenden Teigballen verarbeiten.

    Diesen Teig kann man nun gleich mit etwas zusätzlichem Mehl dünn ausrollen und den Boden einer Backform mit einem Bodendurchmesser von 24 – 26 cm damit belegen, dabei auch noch ringsum einen kleinen Rand aus Teig formen und am Rand der Backform hochziehen und andrücken.
    Auf diese Weise ergibt dies einen einfachen Mürbeteig, welchen man mit salzigem oder auch süßem Belag belegen kann.
    Besonders fein und knusprig schmeckt dieser Mürbeteigboden mit Öl nach dem Backen, wenn man ihn für eine Quiche oder einen pikanten Gemüsekuchen als Boden verwendet. Siehe 2. Bild
    Möchte man den Mürbeteigboden als Grundlage für einen einfachen süßen Obstkuchen, einfach eine Prise Salz und zusätzlich 2 EL Zucker oder Puderzucker, sowie nach Wunsch auch noch einen Beutel Vanillezucker (8 g) unter den Teig kneten.


    Noch keine Stimmen.
    Please wait...
    Categories: Backen

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *