Griebenschmalz Brötchen



Nährwertangaben:Zutaten: für 20 Stück
1 Griebenschmalz Brötchen hat ca. 160 kcal und ca. 8.4 g Fett
  • Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 messerspitze gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 1 Würfel frische Hefe oder
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 150 g Griebenschmalz
  • 200 ml lauwarme Milch
  • Zum Bestreuen:
  • 1 Eigelb mit etwas Milch verquirlt
  • Salz und Kümmelsamen zum Bestreuen

  • Zubereitung:


    Für die Griebenschmalz Brötchen Mehl mit Salz und Pfeffer vermischen und in eine Schüssel geben. Mit der Hand in das Mehl eine Mulde eindrücken.
    In diese Mulde die zerbröckelte Hefe, 1 TL Zucker, und etwas lauwarmes Wasser oder Milch geben und mit etwas Mehl bestäuben.
    Etwa 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen. (Bei Verwendung von Trockenhefe, diese gleich mit ins Mehl unterrühren und ohne Wartezeit sofort mit Milch, Fett und Eiern einen Hefeteig fertig stellen).
    Nachdem die Hefe vorgegärt ist, die 2 ganze Eier, das weiche Griebenschmalz, entweder selbst gemacht, oder fertig gekauft, und die lauwarme Milch hinzu geben.
    Mit den Knethaken des elektrischen Mixers so lange schlagen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst, dabei immer wieder ganz wenig Mehl auf den Schüsselboden geben.
    Eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig ca. 1 cm dick auswellen.
    Einmal in der Mitte, dann noch einmal zusammenklappen und den Teig in eine Schüssel legen.
    Diese Schüssel mit einem Stück Plastikfolie und zusätzlich noch mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort bis zum doppelten Teigvolumen aufgehen lassen. Das dauert so ungefähr 40 – 50 Minuten.
    Jetzt den Teig wieder auf die Arbeitsfläche legen und erneut auf ca. 1,5 cm Dicke ausrollen.
    Entweder mit einer Krapfen- Ausstechform oder einem Glas von ca. 6 – 7 cm Durchmesser runde Küchlein ausstechen, dabei das Glas immer wieder in etwas Mehl eintauchen, damit es nicht klebt.
    Die Griebenschmalz Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes großes Kuchenblech in genügend großem Abstand legen.
    Das Eigelb mit etwas Milch mit einer Gabel verquirlen und die Griebenschmalzbrötchen, mit Hilfe eines Kuchenpinsels, mit dem Ei bestreichen.
    Wieder an einem warmen Ort, diesmal ohne Abdeckung, die Schmalzbrötchen, erneut in ca. 25 Minuten aufgehen lassen.
    Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
    Die Griebenschmalz Brötchen nach dem Aufgehen ein zweites mal mit Ei bestreichen, anschließend mit Salz und Kümmel bestreuen.
    Im Backofen bei 200° C, auf der mittleren Einschubleiste, etwa 20 Minuten hellbraun backen.
    Noch warm servieren.
    Griebenschmalz Brötchen kann man gut einfrieren und bei Bedarf wieder aufbacken.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Backen

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *