Gänsefleisch Rilettes


Bei diesem Rezept für ein Gänsefleisch Rilettes wird bereits fertig gebratenes Gänsefleisch entweder als Reste vom Gänsebraten oder man bereitet schon vorsorglich gleich die doppelte Menge zum Beispiel von einer Gänsebrust zu.


Nährwertangaben:Zutaten: für 4 Gläschen à ca. 175ml Inhalt
1 EL Gänsefleisch Rilette ca. 40 g, ausreichend um eine große Scheibe Brot zu bestreichen, enthalten ca. 250 kcal und ca. 24,2 g Fett
  • 300 g gebratenes Gänsefleisch ohne Haut
  • oder Gänsefleischreste von der
  • Weihnachtsgans
  • 250 g Gänseschmalz aus eigener Herstellung
  • oder Gänseschmalz gekauft welches aus
  • 90% Gänsefett und 10% Schweineschmalz besteht
  • Ca. 175 g Schweineschmalz
  • 150 ml Brühe
  • 4 zerdrückte Wacholderbeeren
  • 1 gestrichener TL Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

  • Zubereitung:


    Dazu für die Zubereitung von diesem Rezept Gänsefleisch Rilettes entweder nach Rezept Gänsebrust aus dem Backofen anstatt einer gleich 2 Gänsebrüste im Backofen braten.

    Dabei das ausgebratene Gänseschmalz von beiden Gänsebrüsten aufheben und auch den durch geseihten Bratensaftsud für die Zubereitung des Rilettes dazu verwenden.

    Oder man verwendet dazu Fleischreste ohne Haut vom Gänsebraten.

    Das kalte Gänsefleisch in Scheiben oder grobe Stücke schneiden und in einen Topf mit gut gewürzter Brühe (sehr gut dazu den beim Rezept Gänsebrust aus dem Backofen durch geseihten Gemüse- Bratensaft) mit Wacholderbeeren und Thymian geben.
    Den Topfinhalt aufkochen, danach bei zurück gedrehter Heizstufe mit einem Deckel zugedeckt etwa 2 Stunden butterweich kochen lassen.
    Dabei sollte am Ende keine Flüssigkeit mehr auf dem Topfboden sein, das Gänsefleisch aber dennoch nicht zu trocken und noch etwas feucht sein.
    Diesen Kochvorgang sollte man aber im Auge behalten und wenn notwendig immer wieder ganz wenig Wasser oder Brühe hinzu gießen.

    Das Gänsefleisch auf einen Teller legen und auf lauwarm abkühlen lassen.
    Danach das Fleisch mit den Fingern in langfaserige dünne Fleischstreifen zupfen (siehe oben zweites Bild).
    Wenn dies geschehen ist, das Gänsefleisch noch etwas feiner hacken oder mit dem Blitzhacker etwas mehr zerkleinern, aber nicht pürieren.

    Gänseschmalz aus eigener Herstellung mit 50 g Schweineschmalz gemischt erhitzen.

    Bei Verwendung von gekauftem Gänseschmalz welches es meistens in 125 g Bechern abgefüllt zum Kaufen gibt, nur noch etwa 30 g Schweineschmalz hinzu geben und erhitzen.

    In einem zweiten Topf das reine Schweineschmalz ebenfalls erhitzen.
    Das Gänsefleisch rasch unter das heiße Gänseschmalz unterheben.
    Mit Salz und Pfeffer würzen und in die bereit stehenden Marmeladengläschen bis etwa zu drei Viertel der Höhe einfüllen.
    Sofort das sehr heiße Schweineschmalz darüber gießen und die Gläser mit den dazu gehörenden Deckeln schnell fest verschließen und zunächst in der Küche stehend abkühlen lassen.
    Danach sollte man das Gänsefleisch Rilettes bis zum Verzehren immer an einem kühlen Ort, wie jetzt im Winter auch auf dem Balkon oder kühlen Keller oder sonst im Kühlschrank lagern.
    Auf diese Weise aufbewahrt bleibt es bis zu 2 Monaten bei guter Qualität haltbar und frisch.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Brotaufstrich

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *