Wildreis-Bowl mit Garnelen

No votes yet.
Please wait...
Kochzeit
60 min
Schwierigkeit
leicht
Portionen
4 Personen
Posted von
Posted am
Wildreis-Bowl mit Garnelen

Die scharfe Bowl mit zweierlei Reis erfreut Freunde von Fisch und Meeresfrüchten.

Bei dieser Bowl quellen Wild- und Basmati-Reis trotz unterschiedlicher Garzeiten im selben Topf und sind nach ca. 15 Min. genussfertig. Wie das geht? Die schwarzen Körner werden für Mischungen leicht angeritzt oder gebrochen, um die Garzeit zu verkürzen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/wwwroot/ihre-rezepte.de/wp-content/themes/SocialChef/single-recipe.php on line 178
  1. Den Reis nach Packungsanweisung in der 2,5fachen Menge leicht gesalzenem Wasser in 15-18 Min. garen.
  2. Inzwischen die Ananas schälen, der Länge nach dritteln, den harten Strunk entfernen und die Drittel in dünne Scheiben schneiden. Den Rucola verlesen und von groben Stielen befreien, waschen und trocken schleudern. Die Gurken waschen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Joghurt mit Mayonnaise und Limettensaft verrühren und mit Salz und ¼ TL Chiliflocken abschmecken.
  4. Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Garnelen darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 2 Min. von jeder Seite braten. Vom Herd nehmen und salzen.
  5. Den Reis auf Bowls verteilen. Rucola, Ananas, Gurken und Garnelen darauf anrichten. Die Bowls mit der Hälfte vom Dressing - nach Belieben in Streifen - beträufeln und mit den restlichen Chiliflocken bestreuen. Das übrige Dressing dazu reichen.

Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

Leave a Reply

Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

Your email address will not be published. Required fields are signed with *

*
*