Zanderfilet mit Mandeln und Pesto


Dieses Rezept Zanderfilet mit Mandeln und Salbei – Pesto ist in der Zubereitung einfach und
es schmeckt meiner Meinung nach, gerade in dieser Zusammenstellung, einfach köstlich.


Nährwertangaben: Zutaten: für 2 Personen
Eine Portion Zanderfilet mit Mandeln und Pesto enthalten ca. 300 kcal und ca. 25 g Fett
  • 2 Portionen Zanderfilet (je ca. 125g)
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Zitronensaft
  • 1,5 EL Öl zum Braten
  • Außerdem:
  • 2 EL Mandelblättchen (20 g)
  • 1 Stück Butter (20 g)
  • 2 EL Salbei- Pesto
  • Ein paar frische Salbeiblätter

  • Zubereitung:


    Für die Zubereitung sollte man zuerst nach Rezept
    Salbei – Pesto ein würziges Pesto herstellen.
    Oder man nimmt zur Not gekauftes Basilikumpesto oder dergleichen aus dem Glas dazu.

    Eine bevorzugte Kartoffelbeilage, wie hier zum Beispiel nach Rezept knusprige Bratkartoffeln, oder Petersilienkartoffeln, zubereiten.

    Ebenso einen gemischten grünen Salat, einen Gurkensalat oder grüne Gurken in Joghurt, vorbereiten.

    Zanderfilets kurz unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen.
    Mit wenig Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer würzen.

    Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zanderfilets auf der Hautseite zuerst anbraten.
    Anschließend wenden, die Temperatur der Herdplatte ziemlich zurück drehen, Salbei – Pesto auf die Fischfilets geben und auf diese Weise die Fischfilets langsam fertig braten.

    Dabei kann man nebenbei noch ein paar Salbeiblätter, entweder zum Zanderfilet oder zusammen mit der Kartoffelbeilage in die Pfanne legen und mit braten, welche dadurch leicht knusprig werden und sehr gut schmecken.

    Butter und Mandelblättchen in eine kleine Pfanne geben und die Mandeln darin goldgelb rösten.
    Zum Servieren:
    Zanderfilets mit Pesto bestrichen auf jeweils einen Teller legen.
    Die heißen Mandelblättchen samt der heißen Butter über die Filets gießen.
    Zusammen mit einer Kartoffelbeilage, einem Salat und einem kleinen Gläschen trockenen Weißwein oder Weinschorle genießen.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Uncategorized

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *