Natronringe


Natronringe sind ein altes Rezept noch von unserer Großmutter. Sie werden in heißem Fett schwimmend ausgebacken und frisch gebacken verzehrt. Das Treibmittel zum Teig ist Natronpulver, auch Natriumhydrogencarbonat genannt. Der Unterschied zu Backpulver ist bei Verwendung von Natron, dass das Gebäck nicht in die Höhe, sondern in die Breite hochgeht, dadurch reißt der Teig beim Ausbacken oben nicht ein, wird aber dennoch sehr schön luftig und locker. Natronpulver kann man im Regal mit den Backzutaten in jedem gut sortiertem Supermarkt finden.


Nährwertangaben:Zutaten: für 32 Stück
Ein Natronring, Ausbackfett nicht mitgerechnet, ca. 78 kcal und ca. 3 g Fett
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 gestrichene TL Natron
  • Zucker mit Zimt gemischt zum Bestreuen

  • Zubereitung:


    Butter oder Margarine zusammen mit Zucker und den Eiern gut schaumig rühren.
    Mehl mit Natronpulver und Salz mischen. Mit einem Rührlöffel unter die Eier/Zuckermischung geben. Am Schluss mit der Hand und eventuell noch etwas Mehl zu einem etwas weicheren Mürbteig wie sonst üblich, rasch zusammen kneten.
    In Folie einwickeln und gut 1 Stunde kühl lagern.
    Auf einer gut mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche den Teig etwa 1 cm dick auswellen.
    Aus Backpapier ein paar Papierstücke von ca. 12 – 12 cm ausschneiden und zur Seite legen.
    Mit einer runden Ausstechform oder einem Glas von etwa 7 – 8 cm Durchmesser runde Kreise ausstechen. In der Mitte mit einem Schnapsglas oder etwas ähnlichem das innere Loch ausstechen. Diesen Ring auf ein vorbereitetes Stück Backpapier legen.
    Heißes Öl oder Kokosfett entweder in der Friteuse, ohne Korb, oder in einem Kochtopf erhitzen.
    Mit Hilfe des Backpapiers einen Teigring hochheben und in das heiße Fett gleiten lassen. Schön hellbraun ausbacken, heraus heben und auf einer Lage Küchenpapier zum Entfetten legen. Sollten die Natronringe beim Ausbacken zu schnell dunkelbraun werden, ist das Fett zu heiß. In diesem Fall die Temperatur vorsichtig zurückdrehen, etwas warten, erst dann den nächsten Teigring ins heiße Fett zum Aufbacken geben.
    Zucker und Zimt in einer Schüssel mischen und die noch warmen Natronringe damit bestreuen.
    So fort fahren, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Backen

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *