Fischsuppe Thailändische Art



Nährwertangaben:Zutaten: für 4 Personen
Für eine Portion: ca. 195 kcal und 0,8 g Fett
  • 500 – 600 g frisches Fischfilet
  • (wie Seelachs- Kabeljau- Rotbarsch- oder
  • Viktoriasee- Barschfilet)
  • Ein großes Stück frischen Ingwer (40 – 50 g)
  • 2 – 3 Zitronengrasstängel
  • 8 getrocknete Zitronengrasblätter
  • 2 – 3 frische rote Chilischoten
  • 2 Dosen Kokosnussmilch je 400 ml Inhalt
  • 6 – 8 EL Fischsoße aus der Flasche
  • 4 – 6 EL weißer Pfeffer
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 2 TL Stärkemehl
  • gehackte Korianderblätter oder Petersilie

  • Zubereitung:


    Frisches , gereinigtes Fischfilet mit einem scharfem Messer in kleine Würfel schneiden.
    In einer Schüssel aus 4 EL Fischsoße ( diese bekommt man in jedem gut sortiertem Supermarkt auf den Regalen mit asiatischen Lebensmitteln oder noch besser und wesentlich billiger in einem asiatischem Lebensmittelgeschäft, zu kaufen), und 4 EL Zitronensaft zusammen mit etwas Pfeffer eine Marinade anrühren. Darin die Fischwürfel gut 15 Minuten marinieren lassen.
    In der Zwischenzeit in einen mittelgroßen Topf 400 ml Hühnerbrühe einfüllen.
    Den Ingwer schälen, in kleine Würfel schneiden, die Zitronengrasstängel ebenfalls schälen, nur das untere weiche Stück mit einem Messer in ganz feine Scheiben schneiden.
    Ingwer und Zitronengrasstücke in die Hühnerbrühe geben.
    Die roten Chilischoten halbieren, die Kerne und die Innenhäute mit einem Messer entfernen, anschließend kurz mit Wasser abspülen und in feine Ringe schneiden. Ebenfalls zur Hühnerbrühe geben. Zusammen mit den getrockneten Zitronengrasblättern die ganze Brühe mit Inhalt zum Kochen bringen und das Ganze auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten köcheln lassen.
    Die Zitronengrasblätter herausfischen, die Kokosnussmilchdosen öffnen und zur Brühe hinzu geben. Einmal aufkochen lassen. Wem jetzt die Suppe nicht sämig genug ist, kann in einer Tasse mit etwas kaltem Wasser 2 TL Stärkemehl verrühren und die Suppe damit etwas andicken.
    Jetzt nach persönlichem Geschmack die ganze Suppe nochmals mit Fischsoße, Zitronensaft und eventuell etwas Pfeffer abwürzen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei 1 , 5 – 2 roten Chilischoten die Suppe zwar etwas scharf, aber nicht unangenehm scharf wird. Also lieber zunächst etwas weniger von den Chilischoten hinzu geben. Beim Servieren kann dann jede Person, welche es lieber schärfer gewürzt mag, noch mit ein paar frischen dünnen Chiliringen nachwürzen.
    10 Minuten vor dem Servieren der Suppe ,die marinierten Fischwürfel in die kochende Suppe geben, kurz einmal aufkochen, und dann in der Suppe gar ziehen lassen.
    Mit frischen gehackten Korianderblättern oder Petersilie garniert, in kleineren Suppenschälchen oder Suppentellern, sehr heiß servieren. Zusätzlich kann man eine Schüssel mit frisch gekochtem Basmati – oder Thaireis in die Mitte des Esstisches stellen, so kann jede Person, je nach Geschmack noch etwas Reis zur Suppe hinzu fügen.


    No votes yet.
    Please wait...
    Categories: Uncategorized

    Ohne Kommentare bis jetzt. Schreibe Du den ersten!

    Leave a Reply

    Note: Comments on the web site reflect the views of their respective authors, and not necessarily the views of this web portal. Members are requested to refrain from insults, swearing and vulgar expression. We reserve the right to delete any comment without notice or explanations.

    Your email address will not be published. Required fields are signed with *

    *
    *